Canada German Technology

Twitter hat neue Dienste eingeführt: Kanada ist der Erste

 

Das beliebte Social-Media-Twitter führte erstmals in Kanada und Australien viele neue, aber kostenpflichtige Funktionen auf Abonnementbasis ein. Die neuen Funktionen heißen Twitter Blue.

Twitter wurde 2006 gegründet und ist ein Mikroblogging-Dienst, der mit einem sozialen Netzwerk verbunden ist, in dem Benutzer Nachrichten posten und über Nachrichten, sogenannte Tweets, interagieren können. Anfangs war es nur möglich, Nachrichten bis zu 140 Zeichen zu versenden, was die ursprünglich erlaubte Länge der SMS – Textnachricht war, jetzt wurde sie auf 280 Zeichen erweitert. Sie können auch Audio- und Video-Tweets mit einer Länge von bis zu 140 Sekunden posten.

Von Anfang an war Twitter eine völlig kostenlose Plattform. Das Unternehmen verdiente kein Geld. Vor relativ kurzer Zeit hat sie Werbung eingeführt, um auf diese Weise Einnahmen zu erzielen.

Am Donnerstag, 3. Juni 2021, hat der Technologieriese aus San Francisco sein erstes kostenpflichtiges Abo-Produkt vorgestellt. In Kanada kostet der Zugang $ 3.49 Dollar und wird für iOS-Nutzer verfügbar sein. Australien ist das zweite Land, in dem Twitter den gleichen Dienst eingeführt hat. Die USA und der Rest der Welt werden voraussichtlich noch in diesem Jahr Zugang erhalten.

Was ist an dem neuen Service, der vorher nicht verfügbar war? Twitter Blue gibt Abonnenten die Möglichkeit, Ordner für Tweets mit Lesezeichen zu erstellen – Bookmark Folders, damit sie Tweets einfacher organisieren, Inhalte einfacher verwalten und später einen bereits gesendeten Tweet leichter und effektiver finden können.

Abonnenten haben auch Zugriff auf die Funktion “Rückgängig” – Undo Tweet, die im Falle eines Beitrags mit Tippfehlern nützlich ist, wenn jemand vergessen hat, jemanden zu markieren, und Ihnen ermöglicht, den Entwurf zu sehen, bevor der Tweet veröffentlicht wird sichtbar, alles dank eines Timers, der auf 30 Sekunden eingestellt werden kann.

Bezahlte Benutzer haben Zugriff auf den Reader-Modus, der Beiträge und Threads geordnet präsentiert und einen engagierten und schnelleren Kundenservice erhält. Die bestehenden kostenlosen Funktionalitäten sollen unverändert bleiben.

Die gerade angebotenen neuen Funktionen sind vor allem für Superuser gedacht, die viel Zeit auf dieser Plattform verbringen, sei es beruflich oder privat.

Kanada wurde als eines der ersten beiden Länder ausgewählt, um die neuen Optionen zu testen, da es über eine starke Basis von Superusern verfügt.

Der kanadische Markt wurde für dieses Pilotprojekt ausgewählt, auch weil hier in der Vergangenheit bereits eine Erfindung – die Option "Antworten ausblenden" – „hide replies“ getestet wurde und in Toronto ein Engineering Hub eröffnet werden soll.

Darüber hinaus ist Kanada aus Marketingsicht „Mini America“, ein Markt mit einer englischsprachigen und multikulturellen Gesellschaft. So wird es leicht sein, die daraus gewonnenen Erfahrungen auf größere Märkte zu übertragen.

Twitter Blue mit der Abo-Option ist ein Experiment mit einer neuen Einnahmequelle, aber mit den bevorstehenden Veränderungen in der Steuerwelt der Technologiegiganten könnte es auch eine solche Erklärung für dieses neue Angebot geben.

Die Social-Media bewegen sich langsam in Richtung der Einführung von Abonnements für einige ihrer Dienste. Zuvor hatte YouTube für seine Premium-Dienste ein Abonnement für $ 11.99 Dollar mit entfernten Anzeigen eingeführt.

Pic from pixabay.com

Leave a Reply


cnmng.ca ***This project is made possible in part thanks to the financial support of Canadian Heritage;
and Corriere.ca

“The content of this project represents the opinions of the authors and does not necessarily represent the policies or the views of the Department of Heritage or of the Government of Canada”